Widerruf Immobilienkredit

Heute noch teure Immobilienkredite widerrufen und tausende Euro sparen – eine falsche Widerrufsbelehrung macht es möglich!

Sie haben zwischen 2010 und heute einen Immobilienkredit über 2,5 % p.a. abgeschlossen und wollen zu den aktuellen Niedrigzinsen am Kapitalmarkt Ihren Kredit umschulden und das ganz ohne Vorfälligkeitsentschädigung? Eine falsche Widerrufsbelehrung ermöglicht für laufende und selbst bereits beendete Verträge den Widerruf des Darlehens.

Durch einen wirksamen Widerruf können Sie alleine Zinsen über mehere tausend Euro sparen (siehe Beispielsrechnungen)!

Die Kanzlei bietet Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihre Rechten und prüft, ob Sie wirksam über Ihr Widerrufsrecht aufgeklärt worden sind.


 

Wann ist der Widerruf möglich – welche Darlehensverträge sind betroffen?

 

Der Widerruf eines Verbraucherdarlehens ist möglich, wenn Ihr Verbraucherdarlehen eine

  • fehlerhafte Widerrufsbelehrung

enthält oder eine

  • Widerrufsbelehrung nicht erfolgte.

Folgende Zeiträume sind zu unterscheiden (s. Grafik):

  • Wenn Ihr Darlehen zwischen dem 1. Juni 2002 und dem 10. Juni 2010 geschlossen wurde, ist Ihr Widerrufsrecht erloschen, wenn Sie nicht bis einschließlich 21. Juni 2016 den Widerruf gegenüber Ihrer Bank erklärt haben. (Sollten Sie dies aber getan haben, und die Bank hält Sie hin oder lehnt eine Rückabwicklung ab, dann kontaktieren Sie uns!)
  • Darlehen, die zwischen dem 11. Juni 2010 und dem 20. März 2016 geschlossen wurden, sind unbegrenzt widerruflich, wenn über die Möglichkeit des Widerrufs falsch oder gar nicht belehrt wurde. ACHTUNG: Dies kann auch für Anschlussfinanzierungen oder Umfinanzierungen gelten, die zwischen dem 11.06.2010 und dem 20.03.2016 für ein Alt-Darlehen gemacht wurden, welches im Zeitraum vom 01.09.2002 und dem 10.06.2010 geschlossen wurde.
  • Für Verträge ab dem 21. März 2016 richtet sich die Widerruflichkeit nach § 356 b BGB, wobei für Immobiliar-Verbraucherdarlehen eine zeitliche Begrenzung von 12 Monaten und 14 Tagen gilt. Danach ist bei diesen eine fehlerhafte oder fehlende Belehrung „geheilt“.

Welche Vorteile habe ich durch den Widerruf?

Der Widerruf ermöglicht Ihnen, ein hohes Einsparpotential zu heben. Sie verringern Ihre Zinsbelastungen durch das aktuelle Niedrigzinsniveau; Sie sparen die Vorfälligkeitsentschädigung und Sie erhalten für Ihre bereits gezahlten Zins- und Tilgungsraten eine Nutzungsentschädigung!

 

1. Das aktuelle Zinstief bietet Ihnen enormes Einsparpotential!

Der enormen Zinsabfall bei Wohnungsbaukrediten in den letzten Jahren  macht es für Verbraucher möglich mithilfe des Widerrufsjokers den teuren Kredit zu deutlich günstigeren Zinskonditionen umzuschulden (s. Grafik). Hier sind seit dem Jahr 2010 Zinsersparnisse von bis zu 2,5 % pro Jahr  möglich. Der Widerruf Ihres Immo­bilien­darlehens­vertrages kann bei einer Umschuldung also schnell zehntausende Euro sparen.

Wie hoch Ihre Ersparnis sein kann, können wir Ihnen gerne in einer kostenfreien Erstberatung erläutern!


Beispielberechnungen für Ihre Zinsersparnis

 

ING – DiBa

Darlehenshöhe 200.000 €
Abschlussjahr 2011
Zinssatz 4,5 %
Umschuldung 2017
Zinssatz 1,6 %
Zinsersparnis 20.164 €

Erläuterung: Sie haben Anfang 2011 einen Kredit über 200.000 Euro einer Zinsbindung von 10 Jahren abgeschlossen, die Zinsen betragen 4,5 % p.a. und Sie zahlen monatlich 1.000 Euro. Am Ende des Vertrags im Jahr 2021 hätten Sie noch eine Restschuld von über 158.000 Euro. Wenn Sie aber jetzt aus Ihrem Vertrag aussteigen und für den aktuellen Restbetrag ein neues Darlehen für nur 1,6 % p.a. Zinsen aufnehmen, beträgt Ihre Schuld Anfang 2021 etwa 138.000 Euro. Eine Zinsersparnis von rund 20.000 Euro (Stand der Berechnung: 1. Juli 2017).

 

DSL – Bank

Darlehenshöhe 150.000 €
Abschlussjahr 2010
Zinssatz 4,3 %
Umschuldung 2017
Zinssatz 1,8 %
Zinsersparnis 21.162 €

Erläuterung: Sie haben Anfang 2010 einen Kredit über 150.000 Euro einer Zinsbindung von 10 Jahren abgeschlossen, die Zinsen betragen 4,3 % p.a. und Sie zahlen monatlich 750 Euro. Am Ende des Vertrags im Jahr 2020 hätten Sie noch eine Restschuld von über 115.000 Euro. Wenn Sie aber jetzt aus Ihrem Vertrag aussteigen und für den aktuellen Restbetrag ein neues Darlehen für nur 1,8 % p.a. Zinsen aufnehmen, beträgt Ihre Schuld Anfang 2020 nur etwa 94.000 Euro. Eine Zinsersparnis von rund 21.000 Euro (Stand der Berechnung: 1. Juli 2017).

 

Deutsche Bank

Darlehenshöhe 400.000 €
Abschlussjahr 2012
Zinssatz 3,6 %
Umschuldung 2017
Zinssatz 2 %
Zinsersparnis 55.897 €

Erläuterung: Sie haben Anfang 2012 einen Kredit über 400.000 Euro einer Zinsbindung von 10 Jahren abgeschlossen. Die Zinsen betragen 3,6 % p.a. und Sie zahlen monatlich 1.500 Euro. Am Ende des Vertrags im Jahr 2022 hätten Sie noch eine Restschuld von über 352.000 Euro. Wenn Sie aber Ende 2017 aus Ihrem Vertrag aussteigen und für den aktuellen Restbetrag ein neues Darlehen für nur 2 % p.a. Zinsen aufnehmen, beträgt Ihre Schuld Anfang 2022 nur etwa 296.000 Euro. Eine Zinsersparnis von rund 56.000 Euro (Stand der Berechnung: 1. Juli 2017).

 


 

2. Keine Vorfälligkeitsentschädigung bei erfolgreichem Widerruf!

 

Die Forderung der Bank nach der Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Ablösung oder Umschuldung Ihres Darlehens fällt weg, wenn die im Darlehensvertrag festgehaltene Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.

 

3. Nutzungsentschädigung für bereits geleistete Zins- und Tilgungsleistungen

 


Immer noch hohe Fehlerquote in den Widerrufsbelehrungen der Banken!

Eine Vielzahl von verwendeten Widerrufsbelehrungen weisen nach wie vor inhaltlichen oder gestalterische Fehler auf. Die Verbraucherschutzzentrale Hamburg hat über 3.300 Widerrufsbelehrungen auf ihre Fehlerhaftigkeit überprüft und und festgestellt, dass eine Vielzahl von Widerrufsbelehrungen falsche Angaben enthält. Von den untersuchten waren vor allem die Widerrufsbelehrungen der DSL Bank zu 88 % fehlerhaft; bei der
ING-DiBa waren es 89 %. Die Verbraucherschutzzentrale Hamburg hat zu ihrer Prüfung folgende Übersicht veröffentlicht:Übersicht fehlerhafte Widerrufsbelehrungen – Verbraucherschutzzentrale Hamburg. Nach Hochrechnungen der Verbraucherschutzzentrale Hamburg können bis zu drei Millionen Verträge betroffen sein.  Das Volumina von Wohnungsbaukrediten der Jahre 2010 bis 2016 lässt darauf schließen, dass sogar deutlich mehr als drei Millionen Verträge betroffen sind.

 


Was können Sie jetzt tun? – Kostenlose Ersteinschätzung durch die Kanzlei SIBURG

  • Überprüfung, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist;
  • Berechnung Ihres individuellen Sparpotentials;
  • Beurteilung der Erfolgsaussichten einer außergerichtlichen oder ggf. gerichtlichen Auseinandersetzung;
  • Darstellung der Kosten unserer Beauftragung.