Reederei Rickmers steht vor der Insolvenz

Das manager magazin und DER SPIEGEL berichten übereinstimmend, dass die Reederei Rickmers offenbar vor der Insolvenz steht. Die HSH Nordbank habe das von Rickmers vorgelegte Sanierungskonzept als betriebswirtschaftlich nicht tragfähig abgelehnt und weitere Gelder verweigert.  Die Reederei Rickmers bereedert zurzeit  114 Schiffe, von denen zahlreiche Schiffe durch Kommanditkapital  privater Anleger mitfinanziert worden sind. Welche konkrete Konsequenz eine Insolvenz der Reederei für die Kapitalgeber mit sich bringt, ist derzeit noch schwer abzuschätzen.

Sollten Sie von der Insolvenz der Reederei betroffen sein, wenden Sie sich gerne an die Kanzlei.